Beitragsbild Metoprolol ohne Rezept

Betablocker Metoprolol rezeptfrei kaufen

Wer Metoprolol rezeptfrei kaufen will, findet im Internet viele Angebote. Oft sind die Käufer von dem Wunsch getrieben, das Mittel als Neuro-Enhancer zu nutzen. In Deutschland wurden im Jahre 2012 rund 900 Mio. Tagesdosen verschrieben. Die Menge, die abseits der Apotheken gehandelt wird, dürfte in der selben Größenordnung liegen. Metoprolol unterliegt der Verschreibungspflicht. Trotzdem erhält man es auf den Websites einiger freier Internetapotheken  ohne Rezept. Eine fachliche Beratung gibt es auf solchen Seiten allerdings nicht. Der vorliegende Artikel wurde verfasst, um zur Information der Anwender einen Beitrag zu leisten.

Anwendung

Der Betablocker Metoprolol kommt normalerweise bei arterieller Hypertonie und bei einigen Erkrankungen des Herzens zur Anwendung. Bei Infarkten setzt man es oft in der Akutbehandlung ein. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es auch bei Migräne zur Vorbeugung von Nutzen. Die geeignete Dosierung hängt von der Diagnose ab. Bei hohem Blutdruck sowie bei koronarer Herzkrankheit werden in der Regel ein- bis zweimal täglich 50 bis 100 mg verordnet. Dasselbe gilt bei Störungen des Herzrhythmus. Bei Migräne nimmt man ein- bis zweimal täglich 100 mg zur Vorbeugung.

Bei einer Überdosierung ist sofort ein (Not-)Arzt zu rufen. Je nach Menge kann es zu einem Abfall des Blutdrucks bis hin zum Herzstillstand kommen. Darüber hinaus können Atembeschwerden, Trübungen des Bewusstseins, Übelkeit und Bronchialkrämpfe auftreten. Bisweilen treten auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auf. ACE-Inhibitoren, Mittel zur Erweiterung der Blutgefäße, Schlafmittel, Neuroleptika, trizyklische Antidepressiva, MAO-Hemmer sind nur einige davon. Außerdem ist auch bei Partydrogen wie MDMA von der Verwendung von Metoprolol abzuraten.

Absetzen

Die Beendigung der Therapie darf, genauso wie eine Veränderung der Dosis, nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen. Nach einer langfristigen Anwendung führt das abrupte Absetzen oft zu schweren Nebenwirkungen. Das kann zum Beispiel ein Anstieg des Blutdrucks oder eine verminderte Durchblutung des Herzmuskels sein. Der reflexartige Anstieg des Blutdrucks kann die Entstehung eines Herzinfarkts begünstigen. Fachleute sprechen von einem „Rebound-Effekt“. Die Dosierung ist deswegen langsam und schrittweise zu verringern, bevor man das Medikament endgültig absetzt. Es wird angenommen, dass viele tödliche Herzinfarkte auf das abrupte Absetzen von Metoprolol zurückzuführen sind.

Gegenanzeigen

Bei einer Reihe von Herzerkrankungen darf Metoprolol niemals verwendet werden. Dazu zählen beispielsweise eine nicht ausreichend behandelte Schwäche des Herzmuskels, kardiogener Schock, verlangsamter Herzschlag und Störungen der Erregungsleitung. Ebenso sollte man bei bronchialem Asthma, niedrigem Blutdruck, unbehandelten Erkrankungen des Nebennierenmarks, Blutübersäuerung sowie bei anderen Störungen des Säure-Basen-Haushalts und Durchblutungsstörungen wie dem Raynaud-Syndrom auf Metoprolol verzichten. Bei Diabetikern sind die Zuckerwerte zu beobachten. Vorsicht ist zudem bei Personen geboten, deren Leber- oder Nierenfunktion gestört ist. Die Abwägung zwischen Risiko und Nutzen ist jeweils von einem Arzt zu treffen.

Metoprolol rezeptfrei kaufen

Einige freie Online-Apotheken bieten Metoprolol inzwischen ohne Rezept an. Je nachdem, wie gut (oder schlecht) die Patienten informiert sind, kann das ein großes Risiko darstellen. Ist der Patient schon auf eine passende Dosis eingestellt, ist die Gefahr nicht höher als beim legalen Erwerb des Medikaments. Viele Patienten wählen diese Möglichkeit aus Bequemlichkeit, obwohl ihnen die Risiken bekannt sind. Auf den nachfolgend verlinkten Websites kann man neben vielen anderen Produkten auch Metoprolol rezeptfrei kaufen. Informationen zur Wirkungen und zu den Nebenwirkungen sind dort allerdings nicht zu finden. Alle Details hierzu kann man auf den Seiten von gesundheit.de nachlesen. Da jedoch solche Websites keine persönliche Beratung ersetzen können, ist es ratsam, vorab das Gespräch mit einem Arzt zu suchen.

Themenverwandte Links


Bild für Artikel Metoprolol ohne Rezept

 

2 Kommentare zu „Betablocker Metoprolol rezeptfrei kaufen“

  1. Pingback: Betablocker Metoprolol lindert Herzinfarkt-Folgen | lifestyle-hirndoping.com

  2. Pingback: Online rezeptfrei Modafinil kaufen | lifestyle-hirndoping.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.